DDS-1

Digital Data Storage (DDS) ist ein Magnetbandspeicherformat, welches für die Speicherung und Sicherung von Computerdaten auf Bändern, die aus der Digital Audio Tape (DAT)-Technologie hervorgegangen ist.
DDS-1 ist das erste DDS-Format, welches 1989 von HP und Sony entwickelt wurde.
Es besitzt eine Bandlänge von 60 Metern und einer Kapazität von 1,3 GB (unkomprimiert).
Die Transferrate liegt bei 183 kB/s.
Neben DDS-1 wurde nachträglich ein weiters „DDS-1“-Format entwickelt, das DDS-DC.
Dieses hat eine Bandlänge von 90 Meter hat.
Die Kapazität wurde von 1,3 GB auf 2,0 GB erhöht.
Die Transferrate bleibt gleich.